FINANZIELLE VORTEILE

Keine Oracle Lizenzen

Oracle Lizenzen sind nicht nur teuer, sondern auch aufwändig bei der Verwaltung. Dadurch entstehen nicht nur externe, sondern auch interne Kosten. Es muss jährlich geprüft werden, ob die Lizenzierung noch stimmt. Es besteht die Gefahr der Unter- bzw. Überlizenzierung.

Keine Oracle Support Kosten (jährlich 22%)

Die jährlichen Oracle Support Kosten im Beispiel (rechts) betragen > 191.664 €.

Kein Update- und Patchmanagement

Die Durchführung der Updates und die Einspielung der Patche wird nach Rücksprache mit dem Kunden durch dbaservices erledigt. Der Kunde profitiert dadurch zeitnah von den Vorteilen der neuesten Updates.

Keine Betriebskosten

Die Rechenzentren beim Kunden könnnen schlank gehalten werden. Es entstehen keine Betriebskosten durch Stromverbrauch der Hardware und der hierfür erforderlichen Klimaanlage.

Keine Anschaffungs- und Installationskosten

Die Anschaffung von Servern und Storage-Systemen entfällt. Deren Installation ist nicht erforderlich.

Keine Hardwarekosten

Für die Datenbanken ist keine Hardware beim Kunden erforderlich. Die Bereitstellung von Servern und Storage-Systemen entfällt.

Keine Backupkosten

Es entstehen keine Backupkosten beim Kunden. Die Datenbanken werden standardmäßig mit dem Recovery Manager (RMAN) täglich gesichert. Die maximal erforderliche Wiederherstellungszeit ist Teil des Vertrages zwischen Kunde und dbaservices. Das Überwachen der Backup-Jobs durch den Kunden entfällt.

Kundenbeispiel

Hier einige Zahlen mit Umrechnung in Euro
(Quelle, abgerufen am 29.01.2015)

Anschaffungskosten

Enterprise Edition – CPU – 41.800 € / CPU

Standard Edition – CPU – 15.400 € / CPU

Enterprise Edition – Named User – 836 € / User

Standard Edition – Named User – 308 € / User

Beispiel

Ein Kunde betreibt zwei Server mit jeweils 8 CPUs auf Basis der Enterprise Edition (CPU) und ebenso zwei Server mit jeweils 4 CPUs auf der Basis der Standard Edition (CPU). Ferner betreibt er zwei Datenbanken einmal mit 80 User in der Enterprise Edition (Named User) und einmal mit 40 User in der Standard Edition (Named User).

Enterprise Edition (CPU):
2 Server mit je 8 CPUs = 16 x 41.800 € = 668.800 €

Standard Edition (CPU):
2 Server mit je 4 CPUs = 8 x 15.400 € = 123.200 €

Enterprise Edition (Named User):
80 Named User x 836 € / User = 66.880 €

Standard Edition (Named User):
40 Named User x 308 € / User = 12.320 €

Damit ergeben sich Anschaffungskosten in Höhe von 871.200 €.

Kontaktieren Sie uns

dbaservices GmbH
Schleussnerstrasse 100
63263 Neu-Isenburg
Telefon: 0049- (0)6102 – 86801 50
Fax: 0049- (0)6102 – 86801 69

E-Mail: info[@]dbaservices.de

Chief Executive Officer :
Parul M. Mohan, MBA
Diplom Informatiker
parul.mohan[@]dbaservices.de

Director Sales & Strategy:
David Hartmann
david.hartmann[@]dbaservices.de

Schreiben Sie uns eine Nachricht.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

captcha

dbaservices® GmbH © 2001-2015